Ferrari World 93

Ausgabe 2/2014 - 24. Jahrgang

  • Language: German Deutsch
  • Editor: Peter Braun
  • Publisher: HEEL Verlag GmbH
  • Publication: Softcover | 211 x 298 mm | 80 pages
  • Code: ISSN 0939-723 X

Table of Contents

1 Editorial
Liebe Ferraristi,
Franz-Christoph Heel
2 Inhalt
3 Sitzprobe im Salon
Genfer Automobilsalon 2014

Der ehrwürdige Genfer Automobilsalon war Anfang März das bevorzugte Ziel der Auto-Pilgerre, nicht nur aus Europa, sondern aus der ganzen Welt. Schließlich debütierte im Palexpo direkt am Genfer Flughafen der neue Ferrari California T mit Doppelturbo-V8 und überarbeiteter Karosserie.

Szene
4 Szene
7 Paul F. Schouwenburg: Ferrari Fever
Biblioteca

Wenn man das Leben eines anderen Mannes leben könnte, würden wahrscheinlich viele gerne in die Schuhe von Paul F. Schouwenburg schlüpfen. Der heute 71-jährige Holländer hat sich offenbar früh mit dem Virus infiziert, vielleicht war er auch erblich vorbelastet durch seinen Vater, ebenfalls ein großer Autofreund.

Szene
8 Saisonstart an der Seine
Rétromobile Paris

Ob ernsthafter Kaufinteressent oder "Museumsbesucher" - die Rétromobile ist für jeden eine Reise wert denn an keinem anderen Ort sieht man in Europa während der Wintermonate eine derart exquisite Zusammenstellung klassischer Automobile.

Martin von Hagen   Martin von Hagen
Szene
10 Essener Silberhochzeit
Techno Classica 2014

Die Techno-Classica in Essen is nicht nur Deutschlands größte Oldtimermesse, sondern einer der führenden Szenetreffpunkte weltweit. Die diesjährige Ausgabe war bereits die 26. Es war im Mauerfalljahr 1989, in dem Veranstalter S.I.H.A. den Sprung ins kalte Wasser wagte um eine Messe nur für Oldtimer und andere Sammlerautomobile auf die Beine zu stellen.

Martin von Hagen   Martin von Hagen
Szene
12 Termine 2014
14 Kennzeichen T
Ferrari California T

Der Ferrari California T ist der erste Straßen-Ferrari mit Turbomotor seit dem legendären Ferrari F40 von 1987. Und ganz nebenbei ist er in fast allen Punkten besser als sein direkter Vorgänger mit Saugmotor.

Dr. Wolfgang Hörner   Ferrari-Pressedienst
20 Formel 1: Nur vierte Kraft?
Schwieriger Saisonstart für Ferrari

Die Bilanz der ersten vier Übersee-Grand-Prix fällt ernüchternd aus: Der neue Ferrari F14 T ist zu langsam. Fernando Alonso muss sich mit den Piloten der Mercedes-Kundenteams herumschlagen, während Hamilton und Rosberg dem Feld enteilen. Ist der Podestplatz in China ein Licht am Ende des Tunnels - oder ein entgegenkommender Zug?

Peter Braun   Ferrari-Pressedienst
Racing
26 Mächtiger unter Druck
Ferrari Turbo

Lange vor der Abkehr vom Dogma Zwölfzylinder hatte Ferrari in der Formel 1 auf die Turbo-Technologie gesetzt. Im Leistungswettrüsten der achtziger Jahre hatte die Scuderia die Nasa oft vorn und sicherte sich zwei WM-Title.

Dr. Wolfgang Hörner   Schlegelmilch, Archiv Ferrari World
Technik
34 Der erste seiner Art
Auto Avio Costruzioni 815

Dieser elegante, kurvenreiche Sport-Zweisitzer ist das erste Auto, das Enzo Ferrari gebaut hat, fotografiert vor seinem Elternhaus in Modena, Auch wenn im Winter 1939/40 noch nicht alle Zutaten verfügbar waren, so stimmte doch das Rezept, mit dem Ferrari sieben Jahre später seinen Siegeszug in der Sportwagenwelt antrat.

Matt Zuchowski   Konrad Skura
Storia
44 Tour Auto 2014
Klassiker in Höchstform

236 sportliche Klassiker, aufgeteilt in drei Gruppen - Régularité (Gleichmäßigkeit), VHC (historische Renner) und GHI (Rennsport) - traten vom 7. bis 12. April zur 2014er Ausgabe der Tour Auto Optik 2000 an.

Arnaud Meunier   Arnaud Meunier
Historic Racing
47 Rückblick Tour de France Auto 1956
Tour Auto

Der erste Auftritt eines Ferrari bei der Tour de France Automobile war im Jahr 1951 und machte Schlagzeilen: "Pagnibon"/Barraquet gewannen in ihrem Ferrari 212 Export vor zwei baugleichen Schwesternfahrzeugen unter Péron/Bertramnier und Checcacci/Schell. Bis zum nächsten Ferrari-Sieg sollten fünf Jahre vergehen.

Arnaud Meunier   Arnaud Meunier
Historic Racing
48 Der unerfüllte Traum
Lorenzo Bandini

Die ganz großen sportlichen Erfolge blieben dem smarten Italiener versagt. Zwar gewann er in Le Mans ebenso wie auf der Targa Florio und in Daytona, doch in der Formel 1 hätte man Lorenzo Bandini durchaus etwas mehr zugetraut - schließlich war er in den sechziger Jahren das Rennfahreridol einer ganzen Generation. Sein tragischer Feuerunfall in Monaco 1967 veränderte das Bild des Rennsports.

Etienne Bourguignon   Gunther Asshauer, Sigurd Reilbach, Grand Prix Photos, Archiv McKlein
Piloti
63 Mondo Ferrari

Unter anderem mit Berichten aus der Clubszene und der Welt der Ferrari-Miniaturen.

64 Am 11. September 2014 - vormerken und anmelden: International Hublot Ferrari Trackday 2014
Ferrari Club Deutschland

Mit dem eigenen Ferrari den Grenzbereich erfahren und dabei nicht nur die Grenzen die Physik, sondern auch die eigenen Limits ausloten. Das sollte man tunlichst nicht auf dem Weg ins Büro probieren - dafür gibt es abgesperrte Rennstrecken. Zum Beispiel in der Eifel.

Clubs
66 Auftakt zur Ferrari Trophy 2014: Zeiterfassung
Ferrari Club Austria

Der Start in die Saison 2014 erfolgte traditionell mit dem ersten Lauf zur internen Clubmeisterschaft. Der Regularity-Wettbewerb am 12. April auf dem Red Bull Ring in der Steiermark erzeugte zunächst einmal großes Staunen: Die Rückkehr der Formel 1 nach Österreich hat auch der Rennstrecke Flügel verliehen.

Werner Paulinz
Clubs
68 Besuch der Stadler Rail Group: Schienenverkehr
Ferrari Owners' Club Switzerland

Bei frühlingshaftem Wetter trafen sich die FOCS-Mitglieder zum ersten Mal in der Saison 2014 zu einem Tagestermin am Freitag, den 21. März, bei einem ausgewiesenen Schweizer Specialisten für den Personentransport.

Thomas Treib
Clubs
70 Rückblick 2013 - Ausblick 2014: Volles Programm
Ferrari Club Switzerland

Jetzt, wo ich diese Zeilen schreibe, ist Mitte April. Im Gegensatz zum letzten Jahr is dat Wetter nun perfekt, um den Ferrari aus dem Dornröschenschlaf wach-zuküssen. Viele von uns Ferraristi haben das wohl schon getan und dem Pferdchen auch ordentlich die Sporen gegeben ...

Matthias Studer
Clubs
72 Ferrari Meeting
Die Modellneuheiten 2014

Einmal in Jahr kommen die Hersteller von Ferrari-Modellen in Nürnberg zusammen, präsentieren ihre Neuheiten und diskutieren über die Zukunft ihrer Produktionen in China. Oft stehen auch die hohen Lizenzgebühren im Fokus, die sicher dazu führen, dass speziell kleinere Hersteller künftig keine Ferrari-Modelle mehr anbieten können. So suchte man bei MakeUp/Eidolon vergeblich nach den kleinen Roten, vermisst wurde auch der Messestand von Brumm mit dem stets freundlichen Chef Rio Tattarletti. Dafür präsentieren wir hier auch neue Modelle von Klaus Göpfert, Fujimi und Neo sowie den sehr bald lieferbaren Ferrari California T von Looksmart.

Dietmar Rudolph   Dietmar Rudolph
Modellismo
80 Vorschau auf Heft 94